Unsere Updates halten Sie auf dem Laufenden!

Zur Übersicht
September 2014

Das neue WordPress 4.0
Überblick über die Neuerungen.

"Seit kurzem ist nun die neue WordPress-Version 4.0 verfügbar, welche den Namen „Benny“ trägt. Die größten und spannendsten Änderungen betreffen den WordPress Editor und die Medienverwaltung.

Beim Schreiben und Bearbeiten passt sich der Editor jetzt an die Textmenge des Inhalts an. Praktisch ist hier die Werkzeugleiste, welche nun immer am oberen Seitenrand angepinnt (fixiert) ist, sobald der Inhaltstext nicht mehr komplett auf den Monitor passt. Somit ist diese schnell griffbereit und immer auf dem Bildschirm sichtbar.

Das Einbetten von Videos und Tweets wurde in der neuen Version weiter verbessert. Schon in früheren Versionen war es möglich, ein YouTube-Video in eine Seite einzufügen, indem man lediglich die URL des Videos in den Text des Beitrags kopiert. An Stelle der URL erscheint automatisch der YouTube-Player. In der gleichen Art und Weise betten Sie nun auch Tweets und Videos anderer Plattformen in Wordpress-Seiten ein. Der Editor im Administrationsbereich zeigt Ihnen nun auch eine schöne Vorschau aller dieser eingebetteten Medien.

Das WordPress Plug-In-Verzeichnis enthält über 250.000 frei erhältliche Open-Source-Plug-Ins. Diese lassen sich nun noch einfacher suchen und die Ergebnisse werden jetzt in einer übersichtlichen Kachelanordnung angezeigt. Zu jedem Plug-In erscheint ein Icon, welches die visuelle Suche deutlich vereinfachen soll. Darüber hinaus sind Bewertungen der einzelnen Plugins auf einen Blick sichtbar.

Bei der Installation von WordPress 4.0 erscheint ab sofort eine neue Sprachauswahl, in welcher die jeweils benötigte Sprache ausgesucht werden kann. Diese wird dann bei der Installation direkt mit heruntergeladen und installiert. Im Menüpunkt „Einstellungen“ unter „Allgemein“ gibt es die Möglichkeit die Spracheinstellungen noch nachträglich zu ändern.

Alle aktuellen Versionen von WordPress 3.x updaten sich per Klick automatisch auf die Version 4.0. Kompatibilitätsprobleme mit alten Plugins sind nur in speziellen Einzelfällen zu erwarten, der größte Teil der WordPress-Webseiten kann gefahrlos updaten.

Gerade für Redakteure ist WordPress 4.0 ein echter Zugewinn.

Der Editor welcher sich beim Schreiben und Bearbeiten an die Textmenge des Inhalts anpasst.

Ansicht für das Einbetten von Videos und Tweets in den Editor.

Vorschau der eingebetteten Medien.

Ansicht des WordPress Plug-In-Verzeichnis mit übersichtlicher Kachelanordnung.

Nächster Beitrag